Mundelsheim hilft

Hohlstrahlrohr

Die unterschiedlichen Löschgeräte haben meist nicht nur eine, sondern auch mehrere Wirkungen beim Löschen. Die Hauptlöschwirkung ist die, welche den größten Einfluss auf die Verbrennung hat. Bei Wasser ist es die abkühlende Wirkung, bei Schaum hingegen das Ersticken. Es gibt verschiedene möglichkeiten ein Feuer zu löschen. Entscheidend ist das man bei einem Brand das richtige Löschgerät wählt.

Bei Hohlstrahlrohren wird das Wasser durch eine ringförmige Düse geleitet, so dass ein hohler Wasserstrahl entsteht, der jedoch durch bestimmte Techniken wie einen festen oder rotierenden Zahnkranz mit Tropfen gefüllt werden kann, was eine bessere Wasserverteilung und somit auch eine wirkungsvollere Rauchgaskühlung zulässt. Ein Vollstrahl aus einer solchen Ringstrahldüse ist stabiler (geringeres Ausregnen) als ein herkömmlicher Vollstrahl ("Stabstrahl") und erreicht eine höhere Wurfweite. Es kann damit außerdem stufenlos ein Sprühkegel von teilweise bis über 120° erreicht werden. Dazu kann noch der Durchfluss des Hohlstrahlrohren geregelt werden. Somit kann der vorgehende Strahlrohrführer einen wassersparenden und dynamischen Löschangriff durchführen. Hohlstrahlrohren gibt es in den Größen B und C.

Hohlstrahlrohr ULTIMATIC FO6
Durchfluss: 60-400 l/min
Kupplung C
Druck pR 6 bar
Gewicht: 2 kg
Fahrzeug: HLF/LF

 

JETMATIC PP
Durchfluss: 200-950 l/min
Kupplung B
Druck pR 6 bar
Gewicht: 3,6 kg
Fahrzeug: HLF

Fahrzeug